MFZ – BAUREIHE

MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNGEN VON DER STANGE! DIE MFZ-BAUREIHE BIETET UNENDLICHE MÖGLICHKEITEN.

MFZ-BAUREIHE – FIT 2 PART – IHRE AUFGABE DEFINIERT UNSERE MASCHINE.

Höchste Leistung und Output pro Quadratmeter, gleichzeitig weniger Kosten und höhere Produktivität – das war die Aufgabenstellung für unsere Ingenieure und Entwickler bei SAMAG MachineTools.

Das Ergebnis: die MFZ-Baureihe mit FIT 2 PART. Die Konzeption der neuen Baureihe lässt keine Wünsche offen.

Technologisches Know-how – für höchste Präzision bei größtmöglicher Produktivität – gepaart mit Leidenschaft und Innovationen, so schaffen wir die Möglichkeit, auch in Zukunft die Leistungs­fähigkeit unserer MFZ-Werkzeugmaschinen an Ihr Werkstück anzupassen – FIT 2 PART!

Ob komplizierte Werkstückdimensionen oder auf der Suche nach der optimalen Stückzahllösung bei minimaler Maschineninvestition, mit der innovativen Baureihe von mehrspindligen horizontalen Bearbeitungszentren MFZ 5, MFZ 7, MFZ 8 und MFZ 9 werden unsere Kunden immer fündig. Denn wir haben unsere bewährte Werkzeugmaschinentechnologie konsequent – entsprechend den Anforderungen unserer Kunden – weiterentwickelt.

In bewährter SAMAG-Konstruktion konzipiert – aber in vielen Details perfektioniert – verstärken die neuen Maschinentypen ihren Ruf als Multitalent und Kraftpaket für effiziente Zerspanungs­lösungen. Durch die modulare Bauweise hat sich außerdem die Bandbreite der Werkstück­abmessungen wesentlich erweitert.

FIT 2 PART – MEHR MÖGLICHKEITEN FÜR BESTE PRÄZISION UND HÖCHSTE PRODUKTIVITÄT.

MFZ – FIT 2 PART

1+1 > 2, ODER DAS GANZE IST MEHR ALS DIE SUMME SEINER TEILE, ODER: MFZ-BAUREIHE.

FIT 2 PART – MAXIMALE FLEXIBILITÄT:

  • Anpassung der Maschine an das Werkstück je nach Dimension, Material, Kapazität und Qualität
  • Einzigartiges Baukastenprinzip mit optionaler Breitenskalierung
  • Korrekturmöglichkeiten durch Unabhängigkeit in X, Y und Z (2-Spindler)

COST-PER-PART – PRODUKTIVITÄT NEU DEFINIERT

  • Investitionsaufwand an die Aufgabenstellung angepasst
  • Reduzierung von Haupt- und Nebenzeiten durch höhere Dynamik
  • Minimaler Werkzeugverschleiß durch optimierte Dämpfungseigenschaften der Komponenten
  • Mehr Output pro Quadratmeter durch Mehrspindel­technologie

EFFIZIENZ

  • Einsatz moderner Antriebstechnologie und Rückspeisemodule
  • Deutliche Reduzierung des Druckluftverbrauchs
  • Energiebewusster Einsatz von Maschinen­komponente
  • Deutlich geringerer Energiebedarf bei der Herstellung des Maschinenbettes durch Verwendung von Hydropol®
  • Reduzierter Kühl- und Schmiermitteleinsatz durch mögliche Trockenbearbeitung bzw. MMS (Minimal-Mengen-Schmierung)
  • Anwendung von Soft- und Hardware­features wie z.B. Sleep-Modus von Aggregaten, frequenzgeregelte Pumpen

ERGONOMIE

  • Bestmögliche Zugänglichkeit für den Bediener
  • Instandhaltungsfreundliche Servicezugänge für Medien­versorgung und Antriebe
  • Großzügige Schiebetür in der Rückseite der Maschine ermöglicht kompletten Zugang

ZERO GRAVITY DRIVE

Dynamik und Energieeffizienz im Prozess der Werkstückbearbeitung, Basistechnologie für modulare Maschinenanpassung nach Werkstückanforderungen.

SMART STRETCH TECHNOLOGY

Flexibilität für Ihr Werkstück bei gleichbleibender, kostenoptimierter Maschinenbaugröße

ROCK SOLID DESIGN

Stability for Lifetime – Maschinenbett für höchste Stabilität und Lebensdauer, für noch mehr Präzision.

PENDULUM CHANGER

Das W-Achs-Prinzip ist seit 1995 ein festerkonstruktiver Bestandteil der MFZ-Maschinen: hauptzeitparallele Werkstück­beschickung für mehr Effizienz.

SINGLE FRAME CONSTRUCTION

Geschlossen und stabil. Die Konstruktion wirkt der Kraftübertragung der Achsbewegungen auf den Rahmen entgegen.

STEREO 3D SETUP

Höchste Präzision, Korrektur und Kompensation